Fiat Chrysler und Amazon: „Mehr als ungewöhnliche Allianz“

Einen neuen Vertriebsweg will Fiat Chrysler künftig beschreiten: Der Konzern verkauft Autos über Amazon. Dabei lockt das Unternehmen mit Rabatten, die deutlich über den Preisnachlässen beim Händler liegen dürften. Darauf freuen dürfen sich zunächst potenzielle Kunden in Italien freuen, die die Modelle 500, 500L oder den Fiat Panda ins Auge gefasst haben. „Die Zeit ist gekommen, um Kunden einen neuen, effizienteren und transparenteren Weg zu ermöglichen, ein neues Fahrzeug auszuwählen“, zitiert das Handelsblatt Fiat-Manager Gianluca Italia. Die Konkurrenz und vor allem die Vertriebspartner und Händler werden die „mehr als ungewöhnliche Allianz“ (Manager-Magazin) zwischen Fiat Chrysler und Amazon sicher mit Argusaugen beobachten. Denn Fiat wagt den Lackmustest: Lassen sich Autos online verkaufen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.