IT-Sicherheit ist im Mittelstand oft eine Katastrophe

IT Security

Erst sah es aus wie ein Hackerangriff auf Kunden der Deutschen Telekom, bald darauf war klar: Ende November wurde ein weltweiter Angriff gefahren, bei dem Schwachstellen von Internetroutern ausgenutzt wurden. Markus Schaffrin, Sicherheitsexperte des Verbandes der Internetwirtschaft eco, hat dem Deutschlandfunk dazu ein Interview gegeben, das die Hintergründe erhellt und auf die Sicherheitslücken der Unternehmen hinweist. „Insbesondere, wenn Sie in den Klein- und Mittelstand hineinschauen. Da sieht es teilweise richtig katastrophal aus. Da werden noch nicht mal die einfachsten Basis-Schutzmechanismen berücksichtigt“, bemängelt Schaffrin. Es fehle der Virenschutz, Backups würden nicht angelegt und Updates gar nicht oder nur verzögert aufgespielt. Große Unternehmen haben laut Schaffrin ihre Hausaufgaben gemacht. Sie hätten erkannt, wie stark sie von der Digitalisierung abhängig sind. Aber gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sei das Thema IT-Sicherheit „oft eine Katastrophe“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.